ARCHIV DER THÜRINGISCH-WESTPHÄLISCHEN FAMILIE GEUTEBRÜCK

Aus www.gotha-wiki.org/
Zur Navigation springen Zur Suche springen
47576217 1134415333407711 9132034987460132864 o.jpg

ETWAS ZUM "ARCHIV DER THÜRINGISCH-WESTPHÄLISCHEN FAMILIE GEUTEBRÜCK".

Dieses Archiv ist Teil des "Verlagsarchives CORONARETRO" und befindet sich in mehreren auswärtigen Lagern. Die Verwaltung des Archives selbst läuft über den Verlag Coronaretro.

Das Archiv enthält umfangreiches Schriftmaterial in Buch-, Akten- und Briefformen. Zudem in kleinem Maße numismatische Merkwürdigkeiten. Es gliedert sich in ein Schriftenarchiv, Zeitschriftenarchiv, Photoarchiv, Tonarchiv und Filmarchiv auf.

  • Schriften: Bücher, Briefe, Urkunden, Karten usw.
  • Zeitschriftenarchiv: Beinhaltet komplette Jahrgangssammlungen von unterschiedlichen Zeitschriften der Jahre 1796 - 1990.
  • Photos: Mehrere Millionen Photographien zur Weltgeschichte, beinhaltend auch ein spezielles Portraitarchiv (ca. 1,5 Millionen Exemplare).
  • Filmarchiv: Beinhaltet Filmmaterial auf 8mm, 16mm, 9,5mm und 35mm. (ca. 800 Titel; darunter Komplettfassungen solcher Klassiker wie "Nosferatu" (1921), "Gösta Berlings Saga" (1922), "Schatten" (1923), "Die zwölfte Stunde" (1929). (Diese Filmarchivalien lagern in einen speziell temperierten Lager in Österreich)
  • Tonarchiv: Schellackplatten, Tonwalzen, Tonbänder usw.

Seit Jahren gehen Teilnachlässe von Personen, welche wissenschaftliche Arbeiten - nicht nur in puncto Regionalgeschichte - lieferten, in das Archiv ein.

So befinden sich - nur um einige Beispiele zu nennen - die wissenschaftlichen Teilnachlässe von Dr. Helmut Roob, Prof. Dr. Hermann Hoffmann, Dr. Herbert Pfaff u.v.a. bekannten Persönlichkeiten in dem Familienarchiv.

Hier nur einige Beispiele:

  • Schriftlicher Teil-Nachlass von Marie Niemetz (Leiterin der Handarbeitsschule zu Wien um 1910)
  • Handschriften des im Seligsprechungsprozess befindlichen Geistlichen Franz Stock (1904-1948).
  • Wissenschaftliche Teil-Sammlung des Theologen Prof. Dr. Hermann Hoffmann (1878–1972).
  • Photonachlass Edith Gayer zu Gotha.
  • Photonachlass Ernst Oschmann (ca. 5000 Exemplare Photos Gotha)
  • Photographischer Nachlass Ida Wilhelmine Peres. (Photos Gotha Jahrhundertwende).
  • Photographischer Nachlass Stöltzel (ca. 4000 Farbdias Gebiet Thüringer Wald).
  • Photographischer Nachlass Rimpler (ca. 800 Farbdias Gotha & persönliche Korrespondenzen).
  • Photonachlass Böhmer (Glasplattennegative Gotha).
  • Photonachlass der Margarethe Burchardt zu Merseburg/Friedrichroda.
  • Photonachlass Leonhard zu Sundhausen und Tabarz.
  • Bibliographischer Teilnachlass Kracz mit Inhalt der kompletten Werksammlung des Josef Anton Schneiderfranken.
  • Bibliographischer Teilnachlass O. Perlt.
  • Stadtplansammlung Gotha aus dem Nachlass H. Vorreiter.
  • Photoarchiv "Italiana" (ca. 25000 Photographien zur Geschichte Italiens der Zeit von 1922-1926, sowie 1935-1936).
  • Photoarchiv "Weimarer Republik" (mehrere tausende Photographien der Zeit 1919-1932).
  • Photoarchiv "Deutsches Kaiserreich" (mehrere tausende Photographien der Zeit 1871-1918).
  • ca. 2500 Privatphotos und auch Presseaufnahmen aus der Zeit des ersten Weltkrieges.
  • umfangreiche Photosammlung zur "Stickerei und Spitzenfabrikation Alfred Schönfeld" zu Plauen.
  • umfangreiche Materialsammlung "Actiengesellschaft Harkort`sche Bergwerke".
  • umfangreiche Materialsammlung "Kreuzbund".

u.s.w.

Nach und nach wird das gesamte Archiv digitalisiert werden und in Teilen der öffentlichen Forschung zur Verfügung stehen.

Freie wissenschaftliche Mitarbeiter des Archives sind: